Nabelschnurblut einlagern?

Nabelschnurblut einlagern?

Beitragvon Corinna am Di 18. Mai 2010, 09:28

Hallo liebe Mamis und die, die es noch werden wollen,

Ich bin jetzt in der 19. Schwangerschaftswoche und überall wo man geht und steht wirbelt einem das Thema entgegen, dass man das Nabelschnurblut einlagern lassen könne. O.O Haben sich mit dem Thema noch andere beschäftigt? Ich und mein Mann haben uns zwar beide gesagt, dass es ja im Prinzip eine schöne Sache wäre, wenn man auf so eine Reserve doch nocheinmal zurückgreifen könnte. Aber das muss man auch ersteinmal bezahlen - und die Frage ist natürlich auch, ob einem diese Sicherheit im Endeffekt dieses Geld wert ist, oder ob man auf andere Behandlungsmethoden vertraut, wenn es wirklich mal zu dem Fall kommt, dass eine Behandlung notwendig wird.
Vielleicht hat sich ja hier Jemand für so etwas entschieden?
Mich würde einmal andere Meinungen zu dem Thema interessieren.

Vielen Dank,

Corinna :cool:
Zuletzt geändert von Corinna am Mo 31. Mai 2010, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Corinna
 

Werbung

Re: Nabelschnurblut einlagern?

Beitragvon vanny am Fr 21. Mai 2010, 23:33

wir sind es auch am überlegen nur so genau wissen wir auch noch nich bescheid und vielleicht kann uns ja hier einer weiterhelfen
Bild

Bild
vanny
Alleswisser
Alleswisser
 
Beiträge: 87
Registriert: Di 3. Nov 2009, 15:57


einlagern Schwangerschaftswoche bescheid Sicherheit bezahlen Mamis beschäftigt Mann Behandlung Nabelschnurblut Behandlungsmethoden Endeffekt Reserve Fall Sache Thema Geld Prinzip Corinna Meinungen

Zurück zu Die Geburt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron